Starkes Kartendoppel: VR-GoldKombi

Zwei Kreditkarten mit attraktiven Leistungen

Nutzen Sie mit der praktischen VR-GoldKombi zwei Kreditkarten mit interessanten Zusatzleistungen. Die VR-GoldKombi besteht aus zwei starken Kreditkarten: MasterCard und Visa Karte

Häufige Fragen zur VR-GoldKombi

Wenn ich eine neue Kreditkarte bestelle oder meine Kreditkarte ausgetauscht werden muss, kann ich die PIN meiner bisherigen Karte behalten?

Ja, wenn Ihre neue Karte die gleiche Kreditkartennummer hat, funktioniert diese auch weiterhin mit ihrer gewohnten PIN. Dies ist zum Beispiel der Fall, wenn die Karte ersetzt wird, weil das Laufzeitende erreicht ist oder die Karte defekt ist. Bei neu bestellten Kreditkarten können Sie Ihre PIN selbst wählen und so auf Ihre Wunsch-PIN einstellen. Sie müssen sich also nicht zwingend eine neue Geheimzahl merken.

Bei welchen Karten kann ich die PIN frei wählen?

Bereits seit Februar 2012 ist die Funktion zur Änderung der Geheimzahl bei vielen Kreditkarten möglich. Bei allen neu beantragten Karten sowie bei MasterCard-Kreditkarten mit einer Mindestlaufzeit bis Oktober 2015 und Visa-Kreditkarten mit einer Mindestlaufzeit bis Juni 2015 können Sie die Geheimzahl auf Ihre persönliche Wunsch-PIN ändern.

Was sollte ich bei der PIN-Wahl beachten?

Vermeiden Sie bei der Wahl Ihrer neuen Geheimzahl einfache und naheliegende Nummern wie beispielsweise Ihr Geburtsdatum.

Verursacht kontaktloses Bezahlen mit der Mastercard® GoldCard zusätzliche Kosten?

Für kontaktlose Zahlungen fallen für Sie keine zusätzlichen Kosten an.

Kann auch mit anderen genossenschaftlichen Kreditkarten kontaktlos bezahlt werden?

Seit Anfang Oktober 2016 ist zunächst nur mit neu ausgegebenen Mastercard® GoldCards kontaktloses Bezahlen möglich. Bestehende Mastercard® GoldCards werden nach Ablauf der Laufzeit gegen Karten mit der Funktion zum kontaktlosen Bezahlen ausgetauscht. Alle weiteren genossenschaftlichen Kreditkarten werden im Laufe des Jahres 2017 sukzessive umgestellt.

Ab wann kann man auch mit anderen genossenschaftlichen Kreditkarten außer der Mastercard® GoldCard mit PIN bezahlen?

Nach der Mastercard® GoldCard werden ab 2017 sukzessive alle anderen genossenschaftlichen Kreditkarten auf die Funktionen zum kontaktlosen Bezahlen und zum Bezahlen mit PIN umgestellt.

Wie kann ich erkennen, ob meine Mastercard® GoldCard auf das Zahlverfahren mit PIN-Eingabe umgestellt wurde?

Neue Mastercard® GoldCards erkennen Sie am Zeichen für das kontaktlose Bezahlen auf der Kreditkarte. Mit seit Oktober 2016 neu herausgegebenen Mastercard® GoldCards müssen Sie beim Bezahlen nicht mehr unterschreiben, sondern Ihre PIN eingeben. Sollte Ihre Mastercard® GoldCard noch kein Kontaktlos-Zeichen tragen, müssen Sie beim Bezahlen weiterhin unterschreiben.